Matthäuskirche

Bad Hersfeld

Über die Gemeinde

Wer wir sind

Wir sind eine lebendige Gemeinde, die alle Menschen willkommen heißt, aus welch unterschiedlichen Lebenssituationen sie auch kommen mögen. Unsere Leitlinien beziehen wir aus dem Matthäusevangelium und hier insbesondere aus der Bergpredigt Jesu:

Jesus spricht
Jesus spricht

Jesus sagt: "Ihr seid das Salz der Erde. Ihr seid das Licht der Welt. So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen." (Mt 5). Wir bekennen uns fröhlich und getrost zum dreieinigen Gott der Bibel. Wir halten uns an die 10 Gebote. Wir bezeugen Gottes Gegenwart in Geschichte und Gegenwart durch unser Denken, Reden und Tun im täglichen Leben.

Jesus sagt: „Sorgt euch nicht um euer Leben, was ihr essen und trinken werdet. Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes, so wird euch das alles zufallen.“ (Mt 6) Wir wissen uns ganz geborgen in der Liebe Gottes. Das nimmt vielen der kleinen und großen Alltagssorgen ihre Spitze. Geld ist nicht alles. Tolle Veranstaltungen mit zahlreichen Teilnehmern sind nicht alles. Gott sieht auch das Kleine, das Unscheinbare, das Verborgene. So können wir aufatmen und leben.

Jesus sagt: „Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut ihr ihnen auch.“ (Mt 7) Wir stellen uns in unserer Gemeinde dem hohen ethischen Anspruch des christlichen Glaubens. Wir sind nicht unfehlbar, aber wir wollen verbindlich leben. Wir wollen mit unserem Lebensstil, mit unserer Art und Weise zu denken, zu reden, zu handeln immer auch Gott und unsere Mitmenschen mit im Blick behalten. Wir wollen da, wo wir an diesem hohen Anspruch scheitern, auf Gottes Gnade und Vergebung vertrauen.

Was wir tun

Pfarrerehepaar Ute und Rainer Bätzing
Pfarrerehepaar Ute und Rainer Bätzing

Unsere Pfarrer Ute und Rainer Bätzing sind seit 1993 in der Gemeinde tätig und kennen die Menschen in Bad Hersfeld. Wir gehen behutsam mit liebgewordenen Gemeindetraditionen um, stellen uns aber auch den Herausforderungen von neuen Gegebenheiten und Veränderungen aller Art.

Wir bieten aktuelle Kommunikationsformen, offene Gruppen und Kreise für unterschiedliche Menschen in unterschiedlichen Lebenssituationen an. Wir freuen uns über Anregungen und aktive Gemeindebeteiligung jeglicher Art. Wir versuchen, Brücken zu bauen: Menschen haben aus unterschiedlichen Gründen Schwierigkeiten mit Gott, mit dem Glauben, mit dem christlichen Bodenpersonal.

Manchmal hilft es, wenn man ein offenes Ohr findet und diese Schwierigkeiten einmal ganz direkt aussprechen und darüber reden kann.

Open Air Gottesdienst Pfingsten auf der Sängerhütte
Open Air Gottesdienst Pfingsten auf der Sängerhütte

Schwerpunkte unseres Gemeindelebens sind unsere sonntäglichen Gottesdienste, die Konfirmandenarbeit und die Seniorenbegleitung. Musik spielt in unserem Gemeindeleben eine wichtige Rolle. In allen Gottesdiensten wird viel gesungen. Die beiden C-Organistinnen Sonja Heußner-Jüngling und Lydia Bläsing-Patry begleiten den Gemeindegesang und gestalten die Gottesdienste musikalisch. Die Lobpreisgruppe bringt monatlich moderne Praise-Songs zum Mitsingen in die Gemeinde ein. Auftritte von Chören aller Art gehören zum festen Konzept unserer Gottesdienstgestaltung. So haben wir schon mehrfach den großen Chor der Modellschule Obersberg, den Gospelchor Raboldshausen, den CVJM-Posaunenchor, die Anklung-Gruppe des IKUZ am Sonntagmorgen zu Gast gehabt oder auch den Shanty Chor Unterhaun, die Sisters in Action aus Wehrda, den Gospelchor Shout for Joy aus Butzbach.

Konfirmandengruppe vor dem Vorstellungsgottesdienst
Konfirmandengruppe vor dem Vorstellungsgottesdienst

Mit unseren Konfirmanden gehen wir verbindlich und zugleich sehr frei um: Wer sich hier anmeldet, nimmt ein Jahr lang am wöchentlichen Unterricht und am Sonntagsgottesdienst teil. Es gibt eine dreitägige oder viertägige Fahrt, eine Radtour, ein Diakonie-Praktikum, verschiedene Exkursionen und Begegnungen mit Menschen. Vor allem aber sind das Pfarrerehepaar, mehrere mitarbeitende Kirchenvorsteher und Jugendliche mit einem offenen Ohr für die Fragen und Sorgen der Jugendlichen da. Wenn Dinge in der Schule, in der Familie, im eigenen Leben schwierig werden, sollen die Jugendlichen erfahren, dass der christliche Glaube hilft, dass Gott da ist und dass die Gemeinde vor Ort da ist.

Seniorenadventsfeier in Heenes
Seniorenadventsfeier in Heenes

Wir sind eine Gemeinde, in der Menschen aller Altersgruppen willkommen sind. Wir laden sie ein:

Nach dem Gottesdienst am Sonntagmorgen um 10 Uhr gibt es regelmäßig den Kirchenkaffee, bei dem man zwanglos Kontakte knüpfen und sich nett unterhalten kann. In unseren Gemeindegruppen sind Gäste und neue Teilnehmer immer herzlich willkommen, z.B. im Frauenkreis Kalkobes (Di 19.30), im Frauensingkreis Heenes (Di. 19.00), in der Frauenhilfe Heenes (Do. 14.30) oder im Frauenkreis Allmershausen (Di 19.00). Die Matthäuskirche und ihre Gemeinderäume sind behindertengerecht und barrierefrei. Mitfahrgelegenheiten zu Gottesdiensten oder Gemeindeveranstaltungen lassen sich telefonisch organisieren.

Wie wir wurden

Treffen mit dem Amtsvorgänger: Pfarrer Martin Gresing
Treffen mit dem Amtsvorgänger: Pfarrer Martin Gresing

Die Evangelische Matthäuskirchengemeinde Bad Hersfeld ist aus dem fünften Bezirk der Stadtkirchengemeinde hervorgegangen; am 27. August 1961 war Kirchweih. Gründungspfarrer war Hans Joachim Noerenberg (1961-1975), der zuvor Pfarrer in Obergeis und an der Stadtkirche gewesen war. Es folgten Martin Gresing (1976 – 1982) und Georg Perels (1983-1992), der anschließend als Klinikseelsorger am Klinikum Bad Hersfeld tätig war (1992-2015). Nach 18monatiger Vakanz wurde am 31.10.1993 Pfarrer Rainer Bätzing von Dekan Ulrich Brill der Gemeinde vorgestellt. Und seit dem 1.2.1995 versehen Rainer und Ute Bätzing als stellenteilendes Pfarrerehepaar ihren Dienst gemeinsam in der Gemeinde. Neben der Hauptkirche in Kalkobes entstanden 1965 ein Kirchsaal mit Glockenturm in Heenes, 1991 eine dritte Predigtstelle in der frisch renovierten Fachwerkkirche Allmershausen und 2001 eine Diakonie-Seniorenwohnanlage an der Geis, in der ebenfalls regelmäßig kirchliches Leben stattfindet. 

Kirche Allmershausen
Kirche Allmershausen

Von den ca. 3000 Menschen, die im Gemeindegebiet wohnen, gehören 1900 zur evangelischen Gemeinde (60 %); weitere 700-800 sind römisch-katholisch oder freikirchlich christlich orientiert oder ursprünglich einmal christlich getauft.

 

Im kleinen Ort Allmerhausen haben wir 120 Gemeindeglieder; dort repräsentieren Küsterin Beate Euler, Lektorin Karin Weismüller und Kirchenälteste Margarete Nieding unsere Gemeinde.

 

 

 

 

Von den 900 Einwohnern im Dorf Heenes gehören 550 zur evangelischen Gemeinde. Hier repräsentieren die Kirchenvorsteher Martina Völker, Elke Horn, Pahala Nadapdap, die Singkreisleiterin Annemarie Zickelbein und die Kirchenälteste Lieselotte Fuchs unsere Gemeinde.

Kirche Heenes
Kirche Heenes

Lange Jahre gab es in Heenes einen evangelischen Posaunenchor, eine wöchentliche Jungschargruppe und die überaus beliebte Gemeindeschwester Maria Nadapdap, die leider 2009 verstorben ist.

Diese drei „Institutionen“ haben das Gemeindeleben im Ortsteil Heenes sehr geprägt.

Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)
Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK)

Die Ev. Matthäuskirchengemeinde ist vielfältig vernetzt mit den Nachbargemeinden im Geistal und im Stadtgebiet von Bad Hersfeld. Wir haben gute ökumenische Beziehungen auf Ebene der örtlichen ACK und der Evangelischen Allianz und sind mit der Ev. Matthäuskirche in Pematang-Siantar auf Sumatra/Indonesien partnerschaftlich verbunden. Diese ökumenische Partnerschaft besteht seit 1973. Höhepunkte in unserem Kirchenjahr sind 1. Advent, Heiligabend, Konfirmandenvorstellung, Invokavit (1. Fastensonntag), Weltgebetstag, Ostern, Konfirmation, Schulanfang, Erntedank und Totensonntag.